Neuigkeiten
<<  Februar 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       2
  3  5  7
1416
1719212223
28 

Vereinsmeisterschaft 2019 in Dresden

Dieses Jahr geht es in die Ferne - naja ein wenig - wir bleiben im Osten! Als Termin steht der 30. August. Weitere Informationen gibt es im Kalendereintrag!

Es sollte ein Bowlingfest werden, aber leider waren die Bahnen teilweise unbespielbar. Wie konnte der Betreiber auch damit rechnen, dass ein Bowlingverein eine gepflegte Bahn bevorzugt!
Gespielt haben wir dennoch und am Ende gab es auch großen Sport und tolle Resultate!! Die Vorjahresmeister überstanden zwar die Vorrunde, hatten aber mit der Titelvergabe dann doch nichts zu tun.

Bei den Damen konnte ungezwungen aufgespielt werden, da alle 8 Teilnehmerinnen den Platz im Viertelfinale sicher hatten. So ging es in der Vorrunde nur um die Frage, wer wird gegen wen in die ko-Runden starten. Kobold setzt sich nach bescheidener Vorrunde gleich gegen Ines als Vorrundenerste durch, Jess verlor knapp gegen Schelli und musste die Titelverteidigung abschreiben. Tamagotschi ließ Fine keine Chance, auch ein HDC hätte hier nicht geholfen, und Betty musste sich der Kleenen beugen. Im Halbfinale zeigte dann Kleene, dass sie bei der Titelvergabe ein gehöriges Wörtchen mitreden möchte - Tamagotschi wurde eiskalt abserviert. Dramatisch verlief das 2. Habfinale. Kobold und Schelli zeigten einige Räumschwächen und Schelli beendete ihr Spiel mit 130 Pins. Kobold hatte vor dem 10. Frame 120 Pins auf dem Konto und eröffnete den letzten Frame leider mit einem 7-10-Split. Im Kleinen Finale war Kobold ausgebrannt und Tamagotschi konnte sich den 3. Platz sichern. Im Finale erzielte Kleene mit 205 Pins die Tageshöchtleistung und wurde souverän neue Meisterin.

Auch bei den Herren ging es hoch her. Hier mussten leider einige Spieler der Bahn Tribut zollen und hatten damit keine Chance in den Titelkampf einzugreifen. Im Viertelfinale gab es dann keine großen Überraschungen, mit Kiri, Caspar, Schwarzmaler und Langer setzten sich alle meist klar durch. Im Halbfinale wurde dann ein Familienduell ausgetragen und die Jugend setzte sich durch. Mit 247 Pins ließ Langer Schwarzmaler keine Chance und erzielte damit auch die Tagehöchstleistung bei den Herren. Im zweiten Halbfinale musste sich Kiri Caspar knapp geschlagen geben. Im kleinen Finale konnte sich Schwarzmaler den 3. Platz sichern. Im Finale ging es dann wieder etwas enger zu, aber Langer war am heutigen Tag nicht zu besiegen und wurde neuer Vereinsmeister!

Die Ergebnisse gibt es hier:

Gesamtübersicht

ko-Runde

 
 

 


Copyright 2015 BowlingSportClub Magdeburg. Alle Rechte vorbehalten.
Designed by Bertold Schwarz
1602181