Neuigkeiten
<<  Oktober 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4
1113
14151618
2325
282930   

Landesmeisterschaften 2014

Alle Jahre wieder und stets hoch motiviert, nehmen wir auch 2014 an den einzelnen Wettbewerben teil. Hier sind alle Informationen zu den Einsätzen bei den Landesmeisterschaften einzusehen.

1. Station - Junioren: Ich wollte ja wenn ich könnte - so wäre eine korrekte Anmerkung zu den Ergebnissen der Junioren! Da haben sich Langer und Flori abgemüht und es bekommt niemand mit, da die Resultate noch immer nicht veröffentlicht wurden. So sollte nicht mit unserer hoffnungsvollen Jugend umgegangen werden.

Sobald es mehr zu berichten gibt - wird es hier getan!

Und nun ist es soweit. Ja, die Junioren haben tatsächlich gespielt. Patrick hatte in der Vorrunde einige Probleme und konnte auch mit einer starken Zwischenrunde (199,67 Pins Schnitt) dies nicht mehr ausgleichen. Er erreichte mit einem Gesamtschnitt von 171,63 Pins den 7. Platz. Flori konnte etwas stabiler spielen und belegte nach Vor- und Zwischenrunde den 6. Platz. Dies bedeutete das Erreichen der Round Robin. Hier war keine Steigerung mehr möglich und so blieb es beim 6. Platz für Flori mit einem Gesamtschnitt von 171,77 Pins.

Glückwunsch beiden Teilnehmern!!

2. Station - Mixed: Chapeau an unsere gemischten Doppel!! Die Leistungsdichte im Lande nimmt zu und wir mischen weiterhin stark mit. Alle eingesetzten Spielerinnen und Spieler haben ihre bisherige Leistung bestätigt, wenn nicht verbessert. Zwei Paarungen erreichten die nächste Runde, die Zwischenrunde. Ute / Hasi mit einem Teamschnitt von 185,75 Pins souverän als zwanzigste und Schelli / Thor mit einem Schnitt von 197,75 Pins als achte. Glückwunsch! Erwähnenswert ist auch, dass es nicht nur auf Spielstärke ankommt - letzte Konzentration ist und bleibt ein wichtiger Faktor, wenn es um die ganz großen Momente des Bowlingsports geht. So tastet sich Thor langsam aber sicher an die ultimative 300 heran. Gratulation zur 298, ein Super-Resultat und neue persönliche Bestleistung!

In der Zwischenrunde wurden weitere gute Resultate erreicht, die Finalrunde aber gehörte den etablierten Paarungen. Gute Ute und Hasi spielten eine tolle Zwischenrunde und kamen auf eine Schnitt von 176,42 und 200,92 Pins. Thor erreichte im Gesamtschnitt 228,25 Pins und ist somit inoffiziell zweitbester Spieler der Mixed-Meisterschaft. Eine kurze Übersicht gibt es hier.

3. Station - Senioren-Doppel: Das moderne Bild des Senioren an sich - ist positiv. Mit Erfahrung und einem Stück Weisheit sind sie Vorbild in jeder Hinsicht. Dies hat sich mal wieder bewahrheitet. Bereits in der Vorrunde setzten sich Kobold/ Betty und Dino/Schwarzmaler gut in Szene und erreichten die Finalrunde. Präsenz zeigten auch Tamagotschi/Susi und Löwe/Bertold, leider reichte es da nicht ganz für vordere Platzierungen, wobei Tamgotschi mit einem Schitt von 161,83 stark aufspielte.

Kobold und Betty nach der Vorrunde Dritte konnten diesen Platz verteidigen! Dino und Schwarzmaler sogar Zweite nach der Vorrunde konnten ebenfalls weiter überzeugen und ließen sich nicht mehr verdrängen. Erwähnenswert der Schnitt von Dino in der Vorrunde mit 204,5 Pins und insgesamt von 198,64 Pins - super. Ein rundum tolles Ergebnis!!

4. Station - Doppel Damen und Herren: Die "Alten" haben gezeigt, wie es geht. Da kann niemand zurückstecken. Dies war wohl das Motto unserer Doppel bei den Damen und Herren. Ute/Kobold belegen nach der Zwischenrunde den 9. PLatz mit einem Gesamtschnitt von 156,17 Pins. Bei den Herren rangieren Thor/Flori mit einem Schnitt von 202,17 Pins auf Platz 6. Auch Frickschen/Hasi und Schwarzmaler/Andi konnten sich mit Patz 20 bzw. 24 für die Zwischenrunde qualifizieren.

Am zweiten Wochenende fielen nun alle Entscheidungen. Und im Prinzip konnten sich viele noch leicht verbessern. Bei Thor/Flori konnte der 6. Platz auch in der Zwischenrunde verteidigt und mit einem Gesamtschnitt von 202,33 Pins die Round Robin erreicht werden. Am Ende blieb es bei diesem starken 6. Platz - Gratulation!! Erwähnenswert auch der Gesamtschnitt von Thor mit 219 Pins.

Frickschen/Hasi und Schwarzmaler/Andi konnten sich in der Zwischnrunde leicht verbessern und wurden 19. bzw. 20. Ebenfalls ein prima Ergebnis. Bei den Damen beendeten Ute/Kobold nach einer eher durchwachsenen Zwischenrunde diese Station auf Platz 10.

Alles in allem ein beachtlicher Auftritt unserer Vereinsmitglieder. Vielen Dank für die schönen Momente!!

5. Station - Einzel Damen und Herren: Ja das ist ja nun so etwas wie die Königsdisziplin.

Und wie es der Name schon verrät, haben sich unsere Damen, Schelli und Gute Ute, damit abgefunden - die Zwischenrunde konnte leider nicht erreicht werden.
Auch die Herren nahmen das Motto ernst! Fünf Spieler konnten sich für die Zwischenrunde qualifizieren. Hasi und Thommy haben im Gleichklang mit einem Schnitt von 177,5 Pins die Zwischenrunde denkbar knapp verfehlt. Thor als 6. mit 213,33 ragte leicht heraus, aber auch Frickschen, Flori, Andi und Langer spielten souverän auf. In der Zwischenrunde ging es dann um jeden Pin. Und das Schicksal kann manchmal soooo gemein sein!
Thor wurde mit einem Rückstand von nur 7 Pins Siebenter und verpasste die Round Robin ganz knapp. Dennoch eine tolle Leistung unserer Starter.

6. Station - Senioren-Einzel: Mittlerweile stellt unser Verein bereits 7 Spielerinnen und Spieler in dieser Kategorie. Und wieder konnten sich zwei für die Finalrunde qualifizieren. Das dies nicht leicht ist, zeigen die Resultate der Vorrunde. Der Seniorenbereich wird immer größer und spielstärker. Susi, Kobold, Bertold, Schwarzmaler und Uli mussten dem Tribut zollen. Betty und Dino zeigten, dass unser Verein präsent ist. Betty erreichte als sechste die RoundRobin, konnte auch zwei Partien gewinnen, eine Verbesserung der Platzierung gelang nicht mehr. Dino als Vorrunden-Fünfter verfehlte um 9 Pins den dritten Platz. Der 4. Platz ist ein tolles Ergebnis!

7. Station - Trio Damen und Herren: Auch wenn diese Veranstaltungen auf Landesebene eher das Stiefkind der Meisterschaften sind, toller Sport findet auch hier statt! Bei den Damen gab es nur fünf Teams. Auch bei den Herren waren 15 Teams nicht das zahlenmäßig stärkste Feld.
Nun zu den Ergebnissen: Wer die Resultate der Damen tatsächlich lesen will, wende sich bitte an die Seiten des Landesverbandes. Wir hüllen uns lieber in Schweigen. Genießen wir den Blick auf die Herren. 2 Teams schickten wir ins Rennen. Nach 4 Vorrundenspielen konnte unsere 1. Mannschaft mit einem Gesamtschnitt von 204,83 Pins den 2. Platz belegen, eine starke Leistung von Hasi, Thor, Andi und Bertold. Unsere 2. Mannschaft erreichte mit einem Schnitt von 177,58 den elften Platz. Auch dies eine gute Leitung von Flori, Dino, Tommy und Klausi. Im Endergebnis bestätigte die 2. Mannschaft den elften Platz. Für die erste Mannschaft ging es in die K.o.-Runde. Dort wurden im Viertel- und im Halbfinale die Gegner jeweils mit 575 Pins geschlagen und das Endspiel gegen den Vorrundenersten VSG Oppin I erreicht. Im Finale mußte die Übermacht aus Oppin anerkannt werden. Der zweite Platz mit einem Gesamtschnitt von 196,48 Pins zauberte ein Strahlen auf die Gesichter. Thor und Hasi erreichten einen Schnitt über der 200er-Marke: 214,83 und 208.

8. Station - Trio Senioren: Last but not the least! Wer immer diese Aussage geprägt hat - kennt uns wahrscheinlich. Als 4 Musketiere wollten wir antreten und der Schock kam gleich zu Beginn. Aber tapfer haben Dino, Schwarzmaler und Bertold die Verhinderung von Klausi getragen und in der Vorrunde einen sicheren Platz 3 durch konstante Leistung erreicht. Im Viertelfinale setzen sie mit 620 Pins ein Achtungszeichen und das Halbfinale konnte mit 570 Pins gewonnen werden. In Finale ging es dann gegen den Vorrundenbesten. Zwar konnte nicht mehr ganz an die Leistungen zuvor angeknüpft werden, aber bis zum 9. Frame war die Partie relativ offen.
Wie zu vermuten, ist damit das Endergebnis der 2. Platz. Wieder Vize-Meister!! Dino spielte mit 239 Pins den Tageshöchstwert. Mit den Gesamtschnitten von Dino 186,71 Pins, Schwarzmaler 182,71 Pins und Bertold 175,86 Pins war es ein gelungener Saisonabschluß!

Alle Ergebnisse gibt es auf den Seiten des Landesverbandes.

Copyright 2015 BowlingSportClub Magdeburg. Alle Rechte vorbehalten.
Designed by Bertold Schwarz
1494382